Freiwillige Feuerwehr Mechenried

Nach einer ausgiebigen Planungsphase, der ein oder anderen Terminverschiebung, sowie einer zwei tägigen Einweisung in Ulm, konnte das neue Mittlere Löschfahrzeug (MLF) der Firma Magirus heute endlich im Feuerwehrhaus Mechenried einziehen.
Das Fahrzeug verfügt über 6 Sitzplätze, einen 1000l Löschtank und besitzt eine voll integrierte Wasserpumpe, auch findet die kompletten Ausrüstung für die Atemschutztruppe ihren festen Platz.
Zudem findet auf dem Fahrzeug eine Wärmebildkamera, ein Tablet zur genauen Anzeige des Einsatzortes, ein Hochdrucklüfter, diverse Be-/Ausleuchtungseinrichtungen, Schnellangriffsequipment, ein Notstromaggregat als auch diverse B und C Schläuche mit den dazugehörigen Kupplungen und vieles mehr seinen Platz.

In diesem Sinne möge der heilige Florian euch, als auch alle anderen Feuerwehrleute, immer sicher auf euren Einsätzen geleiten und gesund nachhause bringen.

Enthüllung Gedenkkoffer

Am Sonntag den 15.05.2022 wurde im Rahmen einer kleinen Feier vor dem Museum „Jüdische Lebenswege“ in Kleinsteinach der Gedenkkoffer durch den 1. Bürgermeister Herrn Fischer, den Leiter des Arbeitskreises Herrn Brünner und durch Herrn Schierz enthüllt.

Die Gemeinde Riedbach entschloss sich sehr früh, das Projekt, dass damals unter dem Namen „Denkort Aumühle“ startete, zu unterstützen. Der Gemeinderat beschloss einhellig, sich sowohl mit einer Geldspende, als auch mit einem Gepäckstück zu beteiligen.

Es wurde den Gemeinden selbst überlassen, welches Gepäckstück im Rahmen der Vorgaben, kriert wird. Die Gemeinde Riedbach entschied sich dem Vorschlag von Johannes Faber, dem Inhaber des Steinmetzbetriebes Koch und Lenhardt in Goßmannsdorf zu folgen.

Zischenzeitlich wurde der ursprünglich angedachte Gedenkort vom ehemaligen Verladebahnhof Aumühle, an den Hauptbahnhof in Würzburg verlagert.

Parallel dazu nannte sich der mittlerweile gegründete Verein in „DenkOrtDeportationen“ um. Auch die Gedenkstelle bekam einen anderen Namen, nämlich „DenkOrt Deportationen 1941-1944“.

So steht nun ein Exemplar des Zwillings, am „DenkOrt Deportationen 1941 – 1944“ und eines hier bei uns in Kleinsteinach.

Impressionen der Enthüllung:

Europäischer Dorferneuerungspreis 2020

Am vergangenen Wochenende waren wir mit der Gemeinde-Allianz Hofheimer Land und einer Delegation von rund 50 Personen in Hinterstoder, Oberösterreich, um an der Preisverleihung zum Europäischen Dorferneuerungspreis 2020 teilzunehmen. Bei dem von der Europäische ARGE Landentwicklung & Dorferneuerung ausgetragenen Wettbewerb werden Gemeinden und interkommunale Verbünde aus verschiedenen Europäischen Regionen ausgezeichnet, die eine nachhaltige Entwicklung in ihrer Heimat losgetreten haben. Die Gemeinde-Allianz Hofheimer Land ist als Vertreter des Freistaates Bayern letztendlich als Sieger hervorgegangen. Bewertet wurden die Teilnehmer in 9 Themenfeldern. Besonders Punkten konnten wir mit unseren Maßnahmen zur Ortskernrevitalisierung. Weitere 25 Teilnehmer wurden mit Gold, Silber und Bronze für Ihre Maßnahmen und Projekte von höchster Qualität ausgezeichnet. Das Wochenende in Hinterstoder war ein inspirierender, interkommunaler Austausch mit 600 Gästen aus den verschiedensten Europäischen Staaten 🇪🇺. Nun freut sich die Gemeinde-Allianz darauf, im kommenden Jahr Gastgeber für die Preisverleihung zum Europäischen Dorferneuerungswettbewerb zu sein.

Gewinnersong von den Urlesbacher Musikanten fürs Hofheimer Land

Vorträge und Aktionen zur Herzgesundheit

Von Mai bis September unterstützt der Landkreis Haßberge die Kampagne „Hand aufs Herz“ des Bayerischen Gesundheitsministeriums

„Im Herzen eines Menschen ruht der Anfang und das Ende aller Dinge.“ (Leo Tolstoi)

Und dazwischen liegt das gesamte Leben eines Menschen. Wie gut und erfüllend dies ist, hängt nicht selten von der individuellen Gesundheit ab, so also auch der Herzgesundheit des Einzelnen. Um es selbstbestimmt mitsteuern zu können, ist es jedoch von Bedeutung mögliche Risikofaktoren sowie gesundheitsfördernde Verhaltensweisen zu kennen. Ausreichend Gelegenheit dafür bietet der Aktionszeitraum „Herzgesundheit im Landkreis Haßberge“ welcher durch die Gesundheitsregionplus organisiert und mit Fördermitteln des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege finanziert wird. Interessierte Bürgerinnen und Bürger haben dabei die Möglichkeit an vielen interessanten Vorträgen und Aktionen im Zeitraum von Mai bis September kostenfrei teilzunehmen.

Die verschiedenen Angebote finden sie in der nachfolgenden PDF Datei:

Fasching in der Tüte

In diesem Jahr haben wir unseren kleinen der Gemeinde mit einer Faschingsaktion, in der Woche vor Fasching überrascht.

Die „Fasching in der Tüte“ Päckchen wurden für die Kindergartenkinder und deren Geschwister über den Kindergarten verteilt, hierfür an dieser Stelle noch ein Danke schön an Bianca Kaufmann und ihr Team der Kita Riedbach für die Unterstützung. Für die restlichen Kinder der Gemeinde hatten wir am „Altweiberfasching“ in jeder Ortschaft einen Termin zum abholen angeboten.

Ein weiteres Danke schön geht an den Dorfladen Riedbach, der das Füllmaterial nach unseren wünschen besorgt hat, sowie an die fleißigen Bienchen die beim packen geholfen haben und an Antje Heusinger, die Julia beim Verteilen unterstütz hat.

Wir hoffen, dass wir den Kindern so eine kleine Freude bereiten konnten.

Um unsere Welt etwas bunter werden zu lassen, gab es noch ein kleines Gewinnspiel (gesponnsert von einer privat Person), unter allen eingegangenen Fotos im Faschingsoutfit wurden 3 Kinogutscheine verlost.

Die Gewinner sind: Jannes Maier, Luzia Wahler und Lena Nicklaus

Bürgerveranstaltung an den Garden Mechenried

Die Gemeinde Riedbach bedankt sich für die rege Beteiligung bei allen Teilnehmern der Bürgerveranstaltung am 21.05.2021 und möchte Ihnen anbei ein paar Impressionen sowie Ideen der Veranstaltung aufzeigen.
Auch haben Sie weiterhin die Möglichkeit Ihre Ideen hier über die Kommentarfunktion zu hinterlassen.

Über die weiteren Ergebnisse halten wir sie hier selbstverständlich auf dem Laufenden.